Hausbauzentrum

Selber Fliesen verlegen

Fliesen kennen wir aus dem Badezimmer, Küche und teilweise aus dem Flur, sowie aus dem Keller, der Garage und dem Garten/ Terasse. Es gibt sie in vielen verschiedenen Varianten:

  • Glatt
  • Rau
  • in verschiedenen Farben
  • aus Keramik
  • aus Metall

Um diese Fliesen verlegen zu können braucht man nicht unbeding einen Fachmann, aber ich kann es empfehlen, da beim Fliesen legen einieges schiefgehen kann. Fliesenböden können aber auch von einem selbst verlegt werden mann sollte sich aber darüber im klaren sein, dass das Eine oder Andere schief gehen kann. Daher habe ich Ihnen hier eine kleine Schritt für Schritt Anleitung erstellt und sage Ihnen, welche Werkzeuge sie benötigen.

Benötigt werden:

  • Spachtel
  • Rolle
  • Bohrmaschine
  • Mörteleimer
  • Gummiwischer
  • Kelle
  • Zahnspachtel
  • Zollstock
  • Fliesenlochzange
  • Fliesenschiene
  • Gummihammer
  • Fliesenwaschbrett
  • Auspresspistole
  • Fugenglätter
  • Schwamm und Lappen

Anleitung:

  1. Reinigen Sie die Fläche, wo sie die Fiesen haben möchten sehr gründlich säubern und von groben Unebenheiten müssen entfernt werden. Danach rühren Sie die Bodenausgleichmasse (Mörtel o.Ä.) an und gleiche die feineren Unebenheiten mit der Masse aus. Danach mischen sie einen neue Mörtelmischung an und verteilen Sie sie gleichmäß auf die Fläche mit dem Gummiwischer.
  2. bevor die den Fliesen verlegen ist es wichitg, den Fliesenkleber richtig anzumischen.
  3. Jetzt kommt das verlegen der Fliesen dran, hierbei verwenden die am besten die Parallelverlegung. Zuerst müssen Sie die Raummitte ermitteln, dabei ermitteln Sie die jeweilige Mitt der Seitenände und zeichen entweder mit einem Stift einen Linie oder verlegen Richtschnürre zur gegenüberliegenden Seitenwand. Dann verlegen Sie erst am längeren Streifen die Fliesen und dann am ender der Wand entlang zum kurzen ende der anderen Schnur. Danach legen sie einfach weiter die Fiesen von der mitte nach ausßen hin.
  4. Beim verlegen der Fliesen ist es wichtig, die Fliesen fest an den Kleber anzudrücken und verwenden Sie dabei Fliesenkreuze, damit Sie immer den selben abstand zu den Fliesen haben.
  5. Falls Sie Randfliesen zuschneiden müssen, ist es ganz wichtig, dass sie die genauen Maße der Stellen haben und berechnen Sie den Abstand des Fliesenkreuzes mit ein.
  6. Nachdem Sie die Fliesen verlegt haben und alles getrockent ist, müssen sie nun verfugen. Dabei verwenden Sie Fugenmörtel und einen Fugenglätter
  7. Bevor Sie zum Schluss kommen, müssen sie nun noch die Fliesen mit einen Schwamm und Lappen reinigen, da es noch reste vom Fügenkleber und anderer Schmutz auf den Fliesen liegt.
  8. Zu guter Letzt dichten Sie die Wandfugen mit Fugendichtmaße ab, welche in der Regel Silkon ist. Und Fertig ist ihr Fliesenboden!

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

Solve : *
33 ⁄ 11 =


© 2019 Hausbauzentrum